Sul­for­a­phan – Krebs­schutz durch che­mo-pro­tek­ti­ve Sub­stanz in Brokkoli-Gemüse

In ver­schie­de­nen Stu­dien konnte sowohl in der Zell­kul­tur als auch in Tier­ver­su­chen eine auf Tumor­zel­len hem­mende Wir­kung von Sul­fo­ra­phan nach­ge­wie­sen wer­den. Hier­bei sol­len bestimmte Kom­po­nen­ten von sich tei­len­den Krebs­zel­len, die soge­nann­ten Mikro­tu­buli, von Sufora­phan zer­stört wer­den, was in Folge zum Nie­der­gang der Krebs­zelle führt.Zudem soll der Wirk­stoff noch keim­tö­tende Wir­kung auf den Magengeschwür-Verursacher Nr. 1 Heli­co­bac­ter pylori haben, und zwar auch gegen sol­che Stämme, die gegen gän­gige Anti­bio­tika Resis­ten­zen gebil­det haben. (Wiki­pe­dia, die freie Enzyklopädie)
Read More

Hyper­to­nie – Volks­krank­heit Bluthochdruck

Naturheilkundlicher Behandlungsansatz bei Hypertonie. Die wichtigsten Voraussetzungen zur Stabilisierung der Blutdrucksituation bestehen in einer gesunden Lebensweise mit ausgeglichenem Biorhytmus und dem ausreichenden Angebot von Vitalstoffen. Dazu zählen Vitamine, Mineralstoffe, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren.
Read More

Phy­to-Nut­ri­en­ten zur Blutzucker-Kontrolle

Die Behand­lung von krank­haf­ten Blut­zu­cker­schwan­kun­gen muss durch eine rich­tige, d.h. koh­len­hy­drat­arme Ernäh­rung (ins­be­son­dere die strenge Ver­mei­dung raf­fi­nier­ter Koh­len­hy­drate), durch aus­rei­chend Bewe­gung und durch Nah­rungs­er­gän­zungs­mit­tel, die der Erkran­kung Rech­nung tra­gen, ange­gan­gen wer­den. Phyto-Nutrienten kön­nen hier­bei eine sinn­volle Ergän­zung sein.
Read More